Permakultur

Permaculture

Was ist Permakultur?

Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonen, Selbst-versorgung, Konsumminimierung, Teilen und Ge-meinschaft sowie biologische, regionale und saisonale Landwirtschaft. Das alles könnte man sagen, vereint die Permakultur auf spielerische Weise. Es geht immer auch um das Ausprobieren und das Lernen. In der Permakultur möchte man mit regenerativen Mitteln für die langfristige Wiederherstellung der globalen Umwelt auf lebendige und dynamische Weise sorgen.

Der Begriff wurde 1978 von dem Australier Bill Mollison geprägt, der zusammen mit David Holmgren ein Buch mit dem Titel "Permakultur" veröffentlichte. Das Wort bildet sich aus permanent und agriculture. Das Konzept gründet sich auf die langjährige Beobachtung natürlicher Systeme. Als bestes Beispiel eines solchen Systems könnte in den gemäßigten Zonen der Laubwald genannt werden. In echter Wildnis (in Europa kaum zu finden) ist ein Wald ein System der Pflanzenbedeckung, das sich selbst regeneriert und von unbegrenzter Nachhaltigkeit und Produktivität gekennzeichnet ist. Oft wird dieses System in der Permakultur im sogenannten "Food Forest" bzw. "Waldgarten" angewandt.

Auf unserem Hof versuchen wir folgendes im Sinne der Permakultur:

  • einen Ort der Gemeinschaft und des Lernens zu kreieren

  • langfristigen einem maximalen Ertrag durch minimalen Aufwand zu erzeugen

  • im Rhythmus der Jahreszeiten und im Einklang mit der Natur zu gestalten und zu gärtnern

  • eine Lebensweise zu erlangen, die ethisch vertretbar ist (biologisch, vegan/vegetarisch, regenerativ, nachhaltig, etc.)

  • das Wohl der vorhandenen Natur, der Tiere, des Bodens und der Menschen im Auge zu behalten

  • Überschüsse erzeugen, die geteilt werden können

Wir sind offen für neues Wissen und geben vorhandenes gerne weiter. ♥

What is permaculture?

Climate and environmental protection, resource saving, selfsufficiency, minimizing consumption, sharing and community as well as organic, regional and seasonal agriculture. You could say that permaculture combines all this in a playful way. It is always about trying things out and learning. Permaculture is about using regenerative practices to ensure the long-term recovery of the global environment in a vital and dynamic way.

The term was created in 1978 by the Australian Bill Mollison who, together with David Holmgren, published a book entitled "Permaculture". The word is formed from permanent and agriculture. The concept is based on many years of observation of natural systems. The best example of such a system in temperate zones could be the deciduous forest. In true wilderness (hardly found in Europe), a forest is a system of plant cover that is self-regenerating and characterized by unlimited sustainability and productivity. Often this system is adopted in permaculture in the so-called "food forest" or "forest garden".


On our farm we try the following in the spirit of permaculture:

 

  • to create a place of community and learning

  • to produce a long-term maximum output through a minimum input of time and effort

  • to create and work with the rhythm of the seasons and in harmony with nature

  • to achieve a way of life that is ethical (organic, vegan/vegetarian, regenerative, sustainable, etc.)

  • keep in mind the well-being of the existing nature, animals, soil and people

  • produce surpluses that can be shared



We are happy about gaining new knowledge and to share what we already have. ♥

Wilde Koppel
press to zoom
Ringelblume
press to zoom
Beete anlegen
press to zoom
Neue Beete ohne Umgraben
press to zoom
Pflanzenanzucht
press to zoom
1/1